Wyda

WYDA ist ein meditatives Bewegungsprogramm, das seine Ursprünge bei den keltischen Drunten hat. Die traditionelle Europäische Medizin übt WYDA und als eine der 5 Säulen der Gesundheit (Ernährung, Kneippen, Heilpflanzen Lebensordnung und Bewegung) aus.

Das bekanntere YOGA und WYDA entstammen denselben Wurzeln und wurden in unterschiedlichen Lebensräumen weiterentwickelt. Es liegt nahe, sich in Europa der europäischen Tradition anzunehmen,

Die Bewegungen können von Menschen aller Altersgruppen und auch mit eingeschränkter Beweglichkeit (mit Hilfestellungen) ausgeführt werden. Auf den Atemfluss wird besonderes Augenmerk gelegt. Allein durch den Aufbau der Übungen bringt uns WYDA in unsere Mitte es stärkt die Einheit von Körper Geist und Seele wieder zusammen.

Die einfach zu erlernenden Übungen wirken auf seelisch-geistiger Ebene, also feinstofflich sowie auf Organe, Hormon- und Immunsystem. Man kann davon ausgehen, dass die Druiden ein umfangreiches Wissen zu den Energiezentren hatten, ähnlich den Indern mit der Chakrenlehre (Chakra=Energiezentrum) oder den Chinesen in der Traditionellen Chinesischen Medizin mit dem Chi-Fluss. Gesundheit, Lebensfreude, Harmonie und ein unbeschwertes langes Leben waren Ziele der Druiden.

Bei Anfängern kann es sein, dass sie die Wirkung der Übungen nicht gleich spüren. Mit dem Üben steigert sich die Körpersensibilität und die Menschen spüren meist positive Veränderungen.
Nach den Stärkungsübungen fühlen sich viele wacher, ausgeruhter, leistungsfähiger
und ausgeglichener als vorher.
Die Harmonieübungen wirken subtiler. Sie lösen Blockaden, sodass die Energie ungehindert fließen kann. Übungen, die früher schwer fielen, gehen dann zum Beispiel locker von der Hand. Allgemein zeigt sich bei den Übenden, dass deren Bewegungen geschmeidiger werden, das Verhalten ungezwungener und selbstbewusst.
dritten Stufe, bei den Vereinigungsübungen verschmelzen die Kräfte miteinander.
Wer täglich übt kann mit der Zeit vielleicht einige der folgenden Veränderungen wahrnehmen:

  • Man fühlt sich leistungsfähiger und die allgemeine Gesundheit bessert sich.
    • Der Stoffwechsel optimiert sich, was sich am Hautbild zeigt: unreine Haut verschwindet. • Der Verstand wird klar und wach, man kann Probleme effektiver lösen.
    • Die Intuition verbessert sich, man darf auf sie vertrauen.

Irene Bauer (WYDA Trainerin i.A.) bietet wöchentlich WYDA-Trainingseinheiten (50min) im Pfarrsaal bzw. bei Schönwetter im Pfarrgarten der Pfarre Mauer an.

Schnuppertraining ist der 12.Jänner 2022

Endresstrasse 117

2G wird vorausgesetzt.

Anmeldung erforderlich unter 0664 30 84 199